Meine Ziele für Illertissen

 

Das Vertrauen der Menschen in eine zukunftsorientierte und bedarfsnahe Kommunalpolitik stärken.
Das vertrauensvolle persönliche Verhältnis mit den Menschen aller Generationen in Illertissen und den Ortsteilen weiter pflegen.
Mit demokratischer fairer Bürgerbeteiligung (nicht nur für Partikularinteressen) weitgehende Identifikation und Transparenz für die Konzepte der Stadt schaffen. (wie unser Bürgerhaushalt, die Werkstätten für die Stadtentwicklung, Klimaschutz, Dorferneuerung, Senioren- und Integrationskonzept).
Mit maßgeschneiderter Finanzpolitik die sehr guten kommunalen Rücklagen für die Zukunft sichern.
Den vielseitigen Wirtschaftsraum für Bestandsbetriebe und Neuinvestoren und ihre Mitarbeiter attraktiv erhalten und weiter entwickeln (neue Gewerbeflächen - evtl. an der Autobahn - erschließen; Steuerhebesatz niedrig halten, als Chefsache handhaben und Wirtschaftsbeauftragte anbieten).
Die Innenstadt als Einkaufsstadt durch Einzelhandelskonzept und Innenstadtsanierung attraktiv und pulsierend weiter entwickeln (Kooperation mit Werbegemeinschaft und Gewerbeverband).
Ausreichend Wohnbauflächen für alle Bedarfsgruppen flächendeckend über das Stadtgebiet weiter entwickeln (junge Familien, Senioren, Alleinstehende, etc.).
Bedarfsgerechtes Angebot der Kinderbetreuung über das ganze Stadtgebiet verteilt schaffen und erhalten: (Neue Krippen, sanierte Kigas, Mittagsbetreuung, verlässliche Ferienbetreuung).
Schulen, Ausbildung, Studium, Weiterbildung und Erwachsenenbildung = Wissen als Zukunftsfaktor Nr. 1 betrachten. Dabei möglichst dezentrale Grundschulen erhalten.

Eine persönliche Heimat mit Zukunftsperspektive für alle Bürger und alle Generationen (Kinder, Jugend, Familien, Senioren, Migranten) im demographischen Wandel sichern:
- Umsetzen unseres Seniorenkonzeptes (stadtnahes und bezahlbares Wohnen, behindertengerechte öffentliche Flächen, Beschäftigungs- und Aktivierungsangebote, Hilfe im Pflegefall, Hospiz).
- Stärkung der Jugendpflege und des Jugendparlamentes (Jugendfreizeitanlage, Jugendkultur, Jugendhaus..).
- Schaffen neuer Wohnformen (stadtnahes und/oder bezahlbares Wohnen, Senioren WG, Mehrgenerationenhaus etc., Behinderteneinrichtungen).
- Umsetzung unseres Integrationskonzeptes (Deutsch besonders für Frauen, Hilfe bei der Jobsuche, interkulturelle Gartenanlage beim Museum etc.).

Das gute Gesundheitswesen und Krankenversorgung bürgernah und flächendeckend weiter entwickeln.
Die Möglichkeiten für die bestehende hochqualifizierte Kultur und den Sport in allem Facetten mit einem maßgeschneiderten Hallenkonzept aus Festhalle, Vöhlinhalle, Jahnhalle, Hallen in den Ortsteilen und Sportstätten weiter verbessern.
Das Brauchtum und das Vereinsleben als wichtigen Zusammenhalt der Bürgerschaft durch unsere optimale finanzielle Förderung unterstützen.
Den Standort im Einklang mit dem natürlichen Lebensraum für Mensch und Tier erhalten.
Einen angemessenen Stellenwert der Stadt in der Region, in Bayern, Deutschland und in Europa fördern.
Auf gute Zusammenarbeit mit allen Partnern im Landkreis, in der Region, in Bayern setzen.
Ein konstruktives Miteinander unter besonderer Wertschätzung aller Wohlmeinenden sicher stellen.
Stets ein offenes Herz, ein offenes Ohr und den Humor zu bewahren.

Für diese Ziele gilt es

Bewährtes langfristig zu bewahren,
Notwendiges zeitgerecht zu erledigen,
die Zukunft weitsichtig zu gestalten und
sich den Raum für Visionen zu gönnen.

Denn.... Träume müssen keine Schäume bleiben...!